Einladung zur Herbsttagung 2020 in Nümbrecht (Bergisches Land)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Liebe AMA Freunde,

eigentlich läge ja jetzt ein tolles Wochenende mit super Wetter, tollen Passfahrten, leckerem Essen und Trinken in der zauberhaften Bergwelt rund um Davos hinter uns und wir würden wieder auf dem Weg nach Hause über eine schöne Zeit mit netten Menschen resümieren.

Leider hat uns ja ein euch wohl bekanntes weltumspannendes Ereignis dieses Jahr mal einen Strich durch dieses Erlebnis gemacht, aber nichts desto trotz geht das Leben weiter.

Wir im Bergischen Land haben die kontaktarme, aber glücklicherweise sehr sonnige Zeit der letzten Wochen für ausgiebige Erkundungsfahrten genutzt. Wozu??
Na, zu der Tourenplanung für unsere diesjährige Herbsttagung, wozu wir hier jetzt offiziell einladen möchten, in der Zeit vom 17.-20.09.2020 im schönen Kurort Nümbrecht.

In diesem Kurort Nümbrecht fand 1974 die NRW Landesgartenschau statt, und aus diesem Ereigniss in Verbindung mit einem wunderschönen Landschaftspark blieb das Park-Hotel Nümbrecht bestehen, welches uns bei unserer Herbsttagung als Herberge dienen wird.

Wir hatten bereits die Gelegenheit, das Hotel und die Anlage in der gästefreien Zeit der vergangenen Monate auf Herz und Nieren zu inspizieren und sind zu dem Schluss gekommen, dass es sich hervorragend für unsere Zwecke eignet und zudem auch einen "angemessenen" Standart erfüllt.
Wir waren sehr positiv überrascht, ob der Vielfältigkeit und des Niveaus der ganzen Anlage, welche man in der touristisch eher unterentwickelten Bergisch-Land Region nicht erwartet hätte.

Sehr geschmackvoll eingerichtete Zimmer in verschiedenen Kategorien, bis hin zur Suite mit mehreren Zimmern, ein vielfältiges Angebot von Golf über Fitness, Schwimmbad, Sauna und ein großes Wellnesspaket, welches nach Bedarf und vorheriger Absprache individuell zugeschnitten wird.

Auch das Handling mit Motorradgruppen ist man hier gewohnt. Letztes Jahr fand hier eine Tagung von Harley statt, die hatten die ganze Anlage reserviert für 150 Biker.
An dieser Stelle hier auch mal der Link zu dem Hotel. Auf der Webseite findet ihr dann auch sämtliche Infos und Werbeflyer zum Download wieder.

https://nuembrecht.com/de/

Wir haben jetzt in diesem Hotel ein Abruf- Kontingent von 25 Einzelzimmern und 25 Doppelzimmern reserviert, die bis zum 21.07.2020 für uns vorgehalten werden.

Preise wie folgt:

115€ pro Nacht inkl. Halbpension im Einzelzimmer und
90€ pro Person/Nacht im Doppelzimmer inkl. Halbpension.

Bei der Buchung unbedingt mit angeben, dass Ihr zur AMA Tagung gehört, damit das Kontingent und damit der von uns reservierte Zimmerpreis zugeordnet werden kann.

Weitere Einzelheiten zum Ablauf der Tagung erhaltet Ihr dann noch rechtzeitig vor dem Wochenende.

Es sei nur schon mal gesagt, dass wir auch am Anreisetag, dem 17.09. ab Mittags schon mal eine kleine Erkundungsausfahrt anbieten, für alle, denen die Anreise nicht lang genug war, oder die schon Mittwochs anreisen möchten und den Donnertag nicht aufs Motorradfahren verzichten wollen.

Leider konnten wir ja jetzt in Davos nicht für die Herbsttagung werben und Touren vorstellen, deswegen hier an dieser Stelle einmal eine kleine Vorschau, wo wir gerne mit euch hinfahren möchten.

Geplant sind für dieses Wochenende 3 Touren, wovon eine meine Wenigkeit führen möchte.
Diese Tour nenne Ich hier jetzt mal

"Tour1; Kurvige Täler und luftige Höhen"

Die Streckenführung wird uns durch meine Heimat, das Oberbergische Land Richtung Osten bis an den Rand des Sauerlandes führen, dann Richtung Süden in den Westerwald, immer entlang schöner kurviger Talstrecken an Flüssen und Bächen vorbei im Wechsel mit tollen Landschaftsausblicken, wenn wir über die "Gebirgsstraßen" wieder ins nächste Tal wechseln.

Aus dem Westerwald möchte ich dann vom Drachenfels aus noch einen Blick über den Rhein werfen, um dann aus dem Rheingraben wieder wie die alten Germanen den Flussläufen Stromaufwärts folgend das Bergische zu besiedeln und nach zwischendurch natürlich einigen Highlights kultureller wie auch kulinarischer Art nach Nümbrecht zurückzukehren.

Ganz in der Nähe von Nümbrecht wird übrigens das östlichste Kölsch gebraut, dass noch diesen Namen tragen darf: Zunft Kölsch. Prost.

Die genaue Länge der Tour ist von einigen Faktoren abhängig, die jetzt noch nicht abschließend geklärt sind, wir werden euch aber auch darüber dann rechtzeitig informieren.

Desweiteren hat sich unser lieber Fritz bereit erklärt eine weitere Tour zu führen, die

"Tour2 ; Die Hauptstadt Des Bergischen,große Rundfahrt nach Wuppertal"

Von der Streckenführung werden sich unsere Touren alle etwa ähnlich sein, allerdings streift diese Tour neben den Flusstälern und luftigen Höhen auch einige Zeitzeugen der Industriellen Entwicklung dieser Region, die sich ja in Zusammspiel mit den Örtlichen Vorkommen an Erzen und der Kohle entlang der Flusstäler mit Ihrer Wasserkraft im Mittelalter und der Frühgeschichte in der Region ausbreitete, nachdem die Mittelalterlichen Fürsten und Kleriker Ihre Regionalen Standorte ausgebaut und befestigt hatten und deren Domizile heute für uns so einige beliebte Ausflugsziele geworden sind , die wir euch auf dieser Tour gerne zeigen wollen.

Nach einem Mittäglichen Stop nördlich von Wuppertal geht es dann kurz unter der Schwebebahn durch noch an der höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands vorbei auf den Wegen von Friedrich Engels,
Bayer Chemie, Messern, Werkzeugen und Röntgenstrahlen durch das Herzogtum des Grafen "von Berg" (im Übrigen der Namensgeber der Region und nicht, wie viele meinen die Topographie der Landschaft - das würde eher der Gegend um Davos gerecht.... :-))   vorbei an seinem Domizil, der Burg "Schloss Burg" wieder eingetaucht in die rauhe Landschaft des "bergischen" Hinterlandes zurück in den Schoß der Natur, nach Nümbrecht, wo wir uns dann mit all den anderen tapferen Recken bei einem Zünftigen Schluck wiedertreffen.

Länge und Dauer der Tour ebenfalls noch nicht abschließend geklärt.

allerdings peilen wir bei Tour 1 und 2 jeweils ca. 220-260km mit einer gesamt Dauer incl. Stops von ca. 6-7 Std. an.

Für alle, die es gerne etwas HÄRTER und LÄNGER und NOCH KURVIGER mögen, möchten wir die

"Tour3; Talsperre,Kurven,Talsperre,Kurven,Talsperre,Kurven" anbieten.

Regional wird uns diese Route etwas weiter aus dem Herzogtum des Grafen von Berg hinaustragen, nämlich in die Grafschaft Mark, das Herzogtum Westfalen und das Rothaargebirge. einfacher gesagt: "ab ins Sauerland".
Von Nümbrecht aus in Östliche Richtung startend geht es vorbei an einer Talsperre nach der anderen mit Namen wie Agger, Wiehltalsperre, Biggesee, Listertalsperre, Versetalsperre, Jubachtalsperre, Sorpesee......usw, ach ja, und Kurven.... und Wald...... und Flüsse auch noch..... und ganz viel schöne Landschaft.

Ach ja, und genau für diese Tour suchen wir unter euch lieben AMAisten noch einen bereitwilligen Guide, der bereit ist, seinen Gluteus minimus, medius und maximus über ca. 360 km für diese Wunderschöne Strecke zu strapazieren. für Meldungen und Kontaktaufnahme diesbezüglich wäre ich euch jetzt schon dankbar.

Damit wir dann auch mit diesen edlen Recken in Nümbrecht mit einem zünftigen Schluck anstoßen können, müsste dies Gruppe dann natürlich auch schon in aller Frühe starten - versteht sich.

Da wir ja jetzt leider noch nicht wissen, welche Einkehrmöglichkeiten auf den Routen liegen, die die gastronomische Krise der letzten Monate überleben werden, müssen wir uns darum in nächster Zeit noch kümmern.
Also hoffen wir mal auf eine schöne Motorradsaison in diesem Sommer, damit wir die Wochenenden für reichlich Ausfahrten in den angepeilten Regionen nutzen können.
Wir bleiben dran für euch.

Immer in der Hoffnung, dass die Einbringung der Länderkammer an die Bundesregierung aber sowas von abgeschmettert wird, damit unsere Tagungen in Zukunft nicht von Montags bis Donnertags stattfinden müssen, obwohl uns dann ja auch einige der schönsten Motorradstrecken wieder für die Ausfahrten zur Verfügung stünden, die aktuell Wochenends gesperrt sind. na ja, hoffen wir einfach mal, dass unsere Lobby stark genug ist, diesen drohenden Schwachsinn abzuwehren.

So, hiermit möchte ich mit der Vorstellung der Herbsttagung 2020 in Nümbrecht und einer herzlichen Einladung dazu schließen.

Hoffentlich sehen wir ganz ganz viele von euch wieder, auch alle, die im Herbst sonst vielleicht nicht dabei sind und jetzt dieses Wochenende in Davos dabei gewesen wären.

Wie freuen uns auf reichliche Anmeldungen und eine schöne Zeit mit euch in Nümbrecht.


Liebe Grüße

Volker und Dörthe und der Vorstand

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.
Einverstanden